Open Menu
Menü
Open Menu
Klinikporträt
WZ Kliniken bei facebook Waldburg-Zeil Kliniken
KLINIKFINDER
Die Einrichtungen
in unserem
Klinikverbund:

EINE GUTE DIAGNOSE - BASIS EINER ERFOLGREICHEN THERAPIE

Untersuchungen des Nervenwassers (Liquor cerebrospinalis)

Sorgfalt und Achtsamkeit sind die Grundlage für unsere Arbeit. Deshalb überprüfen wir im Rahmen der Rehabilitation die Diagnose, verfeinern und ergänzen sie gegebenenfalls oder klären Hintergründe einer chronischen Erkrankung ab. Einer der besonderen Vorteile der Fachkliniken Wangen ist es, gemeinsam genutzte Diagnostikeinrichtungen wie Geräte, Einrichtungen, Qualifikation und Erfahrung des Personals vorhalten zu können, die eine einzelne Klinik nicht tragen könnte.
Die moderne Diagnosetechnik unterstützt die Behandlung und gibt Patienten wie Angehörigen ein hohes Maß an Sicherheit.   
  
 
Vertrauen und Sicherheit.  
Gründlich und innovativ.
  
  
 
Entzündliche Erkrankungen des Nervensystem, z. B. eine Hirnhautentzündung (Meningitis) oder Nervenwurzelentzündung (Radiculitis), erfordern meist eine Untersuchung des Nervenwassers, um die richtige Diagnose stellen und, bei bakteriellen Erkrankungen, das richtige Antibiotikum wählen zu können.   
  
Nervenwasseruntersuchungen können zudem bei manchen degenerativen Erkrankungen von Gehirn oder Rückenmark sinnvoll sein. Seltener wird Nervenwasser aus therapeutischen Gründen entnommen, z. B. bei Abflussstörungen und einem dadurch bedingten Überschuss an Nervenwasser (Hydrocephalus malresorptivus).   
  
 
Entnahme   
  
Die Entnahme des Nervenwassers erfolgt über eine im Bereich der unteren Lendenwirbelsäule eingestochene Nadel, deren Spitze bis in den das Rückenmark umgebenden Nervenwasserraum reicht.   
  
Da das Rückenmark beim Erwachsenen in Höhe des obersten Lendenwirbelkörper endet, besteht hierbei keine Gefahr, das Rückenmark zu verletzen. Üblicherweise werden zur Untersuchung etwa 10 ml Nervenwasser entnommen, angesichts einer Produktionsrate von etwa 500 ml pro Tag eine kleine Menge. Bei therapeutischer Entnahme sind die Mengen mit Absicht größer.   
  
 
Nebenwirkungen   
  
Es besteht ein geringes Risiko von Blutung oder Infektion durch den Nadelstich; ganz selten wurden vorübergehende Hörstörungen berichtet. Seit der Einführung moderner Punktionsnadeln, die wir bei diagnostischer Punktion benutzen, sind früher häufig nach Nervenwasserentnahme auftretende, vorübergehende Kopfschmerzen selten geworden. In jedem Falle klingen sie mit einigen Tagen Bettruhe ab.
Home   |   Klinikporträt   |   Klinik   |   Ausstattung   |   Liquoruntersuchung
Fachkliniken Wangen

Postfach 1264
88228 Wangen/Allgäu

Telefon +49 (0) 7522 797-0
Fax +49 (0) 7522 797-1110

www.fachkliniken-wangen.de  
info@fachkliniken-wangen.de